Startseite
Der Vorstand
Aktuelles
Rundschreiben
Wer sind wir
Züchter-Portrait
Rassemerkmale
Sonderschau
Hauptsonderschau
Gruppe Mitte
Sachsen-Anhalt
Nord-West
West
Thüringen
Süd-West
Zuchtwart
Aufnahmeantrag/SEPA
Kataloge
VDT-online
BDRG
VZV


 

Der Sonderverein des

Zwerg-New Hampshire-Huhnes

 

 

                                                                                                                                                                                                  Juni 2014

                                                                                 Liebe Zuchtfreunde!

Es ist ein ganz besonderes Jahr für uns Zwerg-New Hampshire-Züchter. Schon lange wird daraufhin gearbeitet, im Oktober, genauer gesagt in der dritten Oktoberwoche soll alles perfekt sein. Und dies in mehrerer Hinsicht. Wir wollen unseren Sonderverein einem breiten Publikum vorstellen, wir wollen gute Gastgeber sein und wir wollen vor allen Dingen alle den Siegerring gewinnen. Wer am Ende die drei Glücklichen sind, die sich mit den Ringen in Gold, Silber oder Bronze schmücken dürfen, das werden die Preisrichter entscheiden. Jeder von uns darf bei der Deutschen Junggeflügelschau in Hannover beim Wettbewerb bis zu 20 Tiere in jedem Farbenschlag ausstellen. Gewertet werden die besten fünf Tiere eines Farbenschlags. Dabei müssen beide Geschlechter gewertet werden, also 1,4/2,3/3,2/4,1 und natürlich müssen die Tiere aus der eigenen Zucht sein.

Es kommt sicher nur einmal im Züchterleben vor, dass auf eine Rasse der Siegerring vergeben wird. Es ist also etwas ganz Besonderes, bei diesem Wettbewerb dabei zu sein. Wir Zwerg-New Hampshire-Züchter haben es geschafft, wir dürfen in diesem Jahr antreten. Und wir blicken voller Erwartungen nach Hannover.

Die Vorbereitungen laufen, vieles ist bereits geregelt. Da der Wettbewerb nicht nur eine super Werbung für uns werden kann, da dieser auch Geld kostet, versuchen wir durch Spenden unserer Mitglieder unsere SV-Kasse nicht vollständig zu plündern. Wer noch etwas dazugeben möchte, Dietmar und Heike Repp nehmen es gern an. Es geht aber auch um Mithilfe an unserem Stand, den wir am Freitag, Sonnabend und Sonntag besetzen müssen. Jeder Helfer, jede Helferin ist willkommen.

In den Züchterwerkstätten wird seit einigen Jahren auf die Schau 2014 in Hannover hingearbeitet. In diesem Jahr wurden von den meisten unserer Mitglieder eine Vielzahl an Eiern mehr in die Brutmaschinen eingelegt – selbstverständlich werden in Hannover auch einige Züchter ausstellen, die nicht oder noch nicht unserem Sonderverein angehören. Mit der Brut haben wir diesmal früher begonnen, damit die Hähne auch fertig sind. Nun tummeln sich die Jungtiere in den Ausläufen und es wird ständig ausgesiebt. In der Küche nimmt man die Hähnchen und Hennen, die nicht für die Ausstellung taugen, gern ab. Die besten Jungtiere sollen so viel Auslauf wie irgend möglich haben, damit sie sich störungsfrei entwickeln können. Jeder von uns hat schon so seine vielversprechenden Hähne und Henne im Auge. Es käme einer Katastrophe gleich, wenn ihnen etwas passieren sollte. Jeden Morgen, wenn sie den Stall verlassen erfreuen sie das Züchterherz. Sie werden voller Stolz Freunden und Bekannten gezeigt. Es ist eben ein ganz besonderes Jahr für uns Zwerg-New Hampshire-Züchter und eine ganz besondere Nachzucht, die wir großziehen.

Am Ende werden drei Züchter gewinnen. Zu hoffen ist, dass alle. die keinen der Ringe gewinnen, trotzdem guter Dinge sind und kräftig mitfeiern. Man muss auch diesen Wettbewerb sportlich sehen. Wer zu verbissen ans Werk geht, kann nur verlieren – und wenn es Freunde sind.

Ich für meinen Teil freue mich auf die Woche vom 15. bis 19. Oktober. Es ist nicht der erste Wettbewerb um den Siegerring, den ich mitmachen darf. Auch wenn ich bisher mit einem Platz hinter den Gewinnern vorlieb nehmen musste, es hat dennoch riesigen Spaß gemacht, es wurde immer kräftig gefeiert und es hat den Sondervereinen Auftrieb gegeben.

In diesem Sinne: Auf nach Hannover!

Peter Jahn

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                        Februar 2014

Liebe Mitglieder und Freunde des Zwerg-New Hampshire-Huhnes!

Ein großes Ereignis steht bevor und bedarf gründlicher Vorbereitung. Im nächsten Jahr treffen wir uns im Oktober bei der 133. Deutschen Junggeflügelschau zum Wettbewerb um den Goldenen Siegerring. Bei der Vorstandssitzung am Sonntag, 17. März, in Frielendorf haben sich Vorstandmitglieder und Sonderrichter Gedanken darüber gemacht, wie dieses ganz besondere Ereignis gestaltet werden kann. Es gibt viel Arbeit, um unseren Stand so herauszuputzen, dass dieser eine gute Werbung für unseren Sonderverein ist. Wir gehen davon aus, dass 2014 bei der Deutschen Junggeflügelschau in Hannover weit mehr Zwerg-New Hampshire-Hähne und -Hennen beider Farbenschläge gemeldet werden als bei sonstigen Sonderschauen und auch bei Hauptsonderschauen.
Wer zur Gestaltung von Schautafeln beitragen möchte, wir suchen noch Fotos aus früheren Jahren von SV und SZG. Auch für interessante Veröffentlichungen über unsere Rasse sind wir dankbar. Wir wollen an unserem Stand auch Essen und Getränke anbieten. Gedacht ist an Brötchen und Brot mit Thüringer Wurst, an Schmalzbrote, sowie an Kaffee und Kuchen, Zwerg-New Hampshire-Wein und kleine hochprozentige Tropfen, ebenfalls mit entsprechendem Zwerg-New Hampshire-Emblem. Für unseren Stand bei der 133. Junggeflügelschau brauchen wir von Freitag, 17. Oktober bis Sonntag 19. Oktober 2014, Helferinnen und Helfer.
Diese können sich bei Peter Jahn melden unter Telefon 05151/88951 oder E-Mail: jahn-poetzen@gmx.de

Da die Gestaltung des Standes auch mit finanziellen Aufwendungen verbunden ist, nehmen unsere Schatzmeister, Heike und Dietmar Repp, gern weitere Spenden auf dem SV-Konto: 7304528 bei der VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen, BLZ: 50661639 entgegen.

Peter Jahn
1. Vorsitzender